Freitag, 31. Dezember 2010

Rückblick

im alten Jahr. Bilder hätte ich noch einige zum Einfügen, auch könnten die Ticker noch gefüttert werden, aber das mache ich jetzt nimmer. Morgen haben wir das Neue Jahr - neues Jahr - neues Glück. Der Sportticker wird verschwinden, ich weiß selbst, dass ich mehr Sport machen sollte, dafür kommt ein neuer Ticker dazu, komplett verarbeitete Stoffe in diesem Jahr. Da bin ich mal gespannt, ob mein Lager hoffentlich etwas abnimmt. Der "Arbeitsticker" bleibt und ich hoffe, dass ich es dieses Jahr schaffe, keinen Nähmarathon hinlegen zu müssen, vor den Märkten. Der Frühlingsmarkt wurde vermutlich abgeschafft, bisher sieht es zumindest so aus, es kommen also nur die 2 Märkte im Herbst/Winter. Die Puppen haben sich "verlagert", für die große Chou Chou oder Annabell brauchte ich so gut wie gar nix, gefragt sind jetzt die kleinen Größen (36 cm) für Chou Chou und Annabell. Da werde ich mal einen Vorrat anlegen.
Ansonsten wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Sonntag, 26. Dezember 2010

Weihnachten

Noch haben wir Weihnachten und ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wenn ihr den Hang zum Spielen habt, dann könnt ihr hier eure virtuelle Grußkarte anklicken.

Dienstag, 16. November 2010

Winterschur

Jedes Jahr gibt es bei Sheepworld immer die Winterschur . Dabei werden Schafe geschoren. Jeder kann ein Schaf einmal am Tag scheren, sonst tut es dem Schaf weh. Mein Schaf kann auch geschoren werden, im Gadget rechts oben Winterschur.
Nachtrag: die Winterschur ist vorbei und ich habe einen Preis abgeräumt (Platz 12). Ich freu mich so und sobald er kommt, werde ich ein Bild hier einstellen.

 Endlich ist mein Gewinn eingetroffen. Meine Mail ging wohl im Datennirvana unter und die Tasse wird schon eifrig genutzt. Die ist so schön groß. "Schatzi-Schmatzi" sitzt auf dem Sofa und schaut sich die Familie erstmal aus der Ferne an. Schließlich muss sich das Schaf gegen einen Timmy (Shaun das Schaf) und eine Jolly (Nici) behaupten.

Freitag, 12. November 2010

Beute für den Ticker

Bevor ich meine Schätze zur Ausstellung karre, muss ich natürlich noch die Fotos präsentieren, deswegen geht es heute Schlag auf Schlag

Die "Lissy" hat endlich das Shirt bekommen, das seit 2 Jahren zugeschnitten ist *schäm*, dazu gibt es noch 2 Lätzchen für Babies, eine Latzhose, die leider in der größten Größe NICHT der größten Chou Chou passt und einen Pulli, der leider zwar die Größe von der Lissy hat, aber die Ärmel viel zu lang sind. Diese beiden unpassenden Stücke werden trotzdem mitgenommen, ab und zu bringt jemand ein Puppi vorbei, die nicht den aktuellen Spielnormen entspricht und da sind solche Einzelstücke nicht zu verachten.

Lavendelernte, -kissen

Vom Sommer schulde ich euch noch meine Lavendelernte

Genügend davon hatte ich ja.

Hier getrocknet auf meinem tiefen Backblech, das ich schon öfter als einmal gesucht hatte *bg*.

Und daraus genähte Lavendelkissen, 6 immerhin ganz fertig, 5 wollen noch gefüllt werden. Könnte nochmal eine Aufgabe fürs WE sein, wenn ich heute abend noch das Wohnzimmer "bedufte", indem ich die Blütchen von den Stengeln pople. Das ist mit Abstand immer das blödeste Geschäft und danach riecht alles nach Lavendel, das Zimmer, deine Hände und man bekommt es auch nimmer so schnell ab.

Spülis selbst stricken?

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die yahoo-Klamottengruppe verfluchen soll oder es als Erweiterung des Horizonts einfach sehen soll.
Angefangen hatte es mit Häkelgrannys, von denen es aber noch kein Bild gibt. Immerhin hab ich schon eine Ladung davon aus Sockenwollresten gehäkelt (bin über Spenden immer froh, viel braucht man dafür ja nicht). Mal sehn, ob ich am WE noch einige häkle, dann werde ich auch ein Bild einstellen.
Nachdem das Thema immerhin soweit ist, dass ich die Dinger auswendig häkeln kann, kam die Nächste mit gestrickten Spüllappen *sind die jetzt total verrückt*? Sonny muss da natürlich auch testen, da ich kurz davor 5 Knäul BW-Garn, mit dem ich gar nix anfangen konnte, in die Flohmarktkiste gepackt hatte. Garn wieder rausgeholt und den 1. Spüli gestrickt, statt Nadeln 3 - 4 5er genommen und nur rechte Maschen gestrickt.

Der Spüli ist relativ locker und lässt sich in nassem Zustand sehr gut auswringen. Auch liegt der nicht ewig nass rum, sondern trocknet erstaunlich schnell. Der wird jetzt dauergetestet, benutzen, 60°-Wäsche, Trockner und wieder benutzen. Mal sehn, wie stabil das Teil ist. Jetzt kommt allerdings das nächste Problem, die Dinger werden auch mit Muster gestrickt http://knittingpatterncentral.com/directory/dishcloths.php




Töchterlein hatte ihn sich gleich mal als Pferdedecke unter den Nagel gerissen, da sie ihn so schön fand und der würde doch viel besser zu ihrem Max passen *bg*.









Wie ihr seht ist bereits der 2. Spüli fertig, Muster wurde selbst auf kariertes Papier aufgemalt und nachgestrickt. Auch das grün ist 100% BW und nachdem ich immer dunkle 60°-Wäsche habe, juckt mich auch die Farbe nicht. Die Dinger können echt süchtig machen, aber vermutlich werde ich nur die Wollreste aufbrauchen und keine Wolle extra dafür kaufen. Lasst euch überraschen, ob noch mehr dazu kommen *bg*.

Beute für den Ticker

Nachdem am Wochenende schon wieder die Hobbykünstlerausstellung naht und ich mal wieder stinkfaul war (irgendwie funktioniert die Motivation nicht so richtig), stell ich hier zumindest mal 16 gestickte Pferdedecken für Schleich-/Bullypferde ein. 2 davon sind Ausschuss, darauf freut sich Töchterlein schon, da es bestimmt noch eines ihrer vielen Pferde gibt, das keine Decke hat.

Dienstag, 2. November 2010

"Trachtensocken" für Männe

Nachdem Männe in einer Kapelle spielt, die sich jetzt als Uniform eine lange Lederhosen und ein Trachtenhemd zugelegt haben, musste ich mir mit den Socken was einfallen lassen. Eine Freundin strickt Socken, leider nix, was irgendwie unter die Hose gepasst hätte. Es geht ja auch nur darum, dass man im Sitzen die Socken sieht und seine schwarzen Socken waren da echt nicht der Renner. Besagte Freundin hatte noch einen Wollknäul Trachtenwolle, aus dem strickte ich das Bündchen und ich war so begeistert, wieviel Spaß doch "Muster stricken" machen kann. Den Fuß hab ich ganz normal mit naturfarbener Sockenwolle gestrickt.

Dienstag, 5. Oktober 2010

Tasche für meine Nichte

Meine Nichte fängt jetzt an zu studieren und zum Geburtstag bekam sie von mir eine "Notfall-Überlebenstasche". Der Schnitt stammt von hier, nur hab ich die Tasche etwas vergrößert. In der Mitte das Schnittmuster geteilt und das Seitenteil als Erweiterung dazwischen geklebt. Als Seitenteil hab ich dann einfach mal 10 cm Breite genommen und oben hab ich den Schnitt nochmal um ca. 4 cm verlängert. Jetzt ist es eine richtig schöne große Einkaufstasche. Da ich zu faul war um die Länge des Streifens abzumessen hab ich einfach mal großzügig 2 x 10 cm breite Streifen zugeschnitten und die  zusammengenäht und dann die mittlere Naht unten in der Mitte des Taschenteils angesetzt. Natürlich waren die überstehenden Teile jetzt ewig zu lang und nachdem ich keine Ringe hatte, hab ich daraus einfach 2 Träger genäht.

So sieht die Tasche leer aus und nachdem es ja eine Überlebenstasche werden soll, wurde die natürlich auch gefüllt, damit das arme Mädel nicht gleich in der ersten Woche verhungert.

Samstag, 25. September 2010

Ich lebe wieder

Junior hat seit Donnerstag abend sein Schulzeugnis in der Hand und so langsam kommt wieder Leben in mich. Die letzten Monate haben mich derart viel Nerven gekostet und die mündlichen Prüfungen, die er letzte und diese Woche hatte, haben mir vermutlich noch mehr graue Haare beschert. Jetzt muss er sich schnellstens um sein Anerkennungsjahr kümmern, damit er die Ausbildung endlich komplett abgeschlossen hat.

Mittwoch, 4. August 2010

Supergau

So ihr Lieben, gestern hab ich den  absoluten Supergau produziert. Ich sitze hier gerade  in der heißen Türkei, mit einem winzigen Netbook, da ich ja ohne Internet wohl nicht leben kann. Anders als zuhause, muss ich hier die mails direkt über gmx abrufen und normalerweise mache ich das täglich eigentlich  nur mit dem Spamorder = Spam durchschauen und den Rest, der wirklich Spam ist, sofort löschen. Bei 150 mails, die immer noch genügend Müll enthalten, hab ich einmal die falsche Taste gedrückt und damit alle mails auf einen Schlag gelöscht. Also, falls das hier jemand zufällig liest, der mir seit dem 31.7. eine mail geschickt hat, der wird mir eine mail neu schicken müssen, ansonsten gibt es keine Antwort.
Ansonsten ist es hier richtig warm, Luft 32  Grad, Meer 30 Grad, Pool 32 Grad, aber eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Wir stehen eigentlich den ganzen Tag nur im Wasser *bg*.

Samstag, 24. Juli 2010

Skort aus Hose Helgoland

Gestern wurde mein Skort fertig. Schnitt ist wieder Hose Helgoland mit einem selbstgezeichneten Rockteil. Tasche wurde in das Rockteil eingezeichnet und nicht oben drauf genäht. Ich liebe diesen Hosenschnitt schon jetzt. Der ist so vielseitig einsetzbar und total schnell genäht. Leider hab ich zuviel Masse um den Bauch und muss daher den Bund immer doppelt schneiden, da die Länge einfach nicht reicht.




 Noch eine Helgoland, kommt leider sehr hell raus. Ist ein dunkelblauer leichter Jeansstoff mit Stickerei, Caprilänge.

Sonntag, 18. Juli 2010

Hose Helgoland von farbenmix

 Das ist meine Version der Hose Helgoland von farbenmix. Schließlich haben wir Sommer und mein Schrank hat mir klar gemacht, dass ich dringend misten sollte und die Teile, aus denen ich rausgewachsen bin, endlich mal aussortieren sollte. Nachdem ich mir ziemlich unsicher war, wie "breit" der Schnitt jetzt wirklich ist, hab ich sie aus hellgrünem Sweat genäht und die Taschen nur mit dem Wabenstich aufgenäht (nix verstürzt etc). Das hatte ich schon mal an einer Sweathose gemacht und es sieht richtig schön aus und ist schnell genäht. Der Schnitt selbst begeistert mich total und die nächste Hose - eigentlich eher ein Skort - liegt schon auf der Schneidematte.

Donnerstag, 15. Juli 2010

frau hat nix zum Anziehen

Wie üblich hat frau ja nix zum Anziehen und nachdem wir ja seltenst diese Temperaturen hier haben und mein letzter Urlaub bereits 3 Jahre zurückliegt, habe ich wirklich nix zum Anziehen. Nähen geht ja noch, aber Schnitte rausmachen ist echt übel. Die Folie klebt überall, nur nicht dort, wo es angebracht wäre (auf dem Schnittbogen).
 Diesen Schnitt hab ich bereits in der Langarmversion genäht und damals stellte ich ja schon fest, dass er reichlich ist. Allerdings ging der Stoff der Langarmversion noch etwas ein, aber dieser Stoff hat vermutlich zuviel Polytierchen drin, da ist nix mehr mit eingehen. Dafür hab ich jetzt beschlossen, dieser Schnitt wird in kleiner *freu* rausgemacht, da ich den Schnitt ansich sehr schön finde. Der Stoff war aus einem Comazo-Restepaket und ich wusste nicht, was ich mit dem machen sollte. Den hatte ich mal für die Puppis verwendet, aber so richtig schön lässt der sich nur mit Overlock und Covermaschine nähen. Da das Oberteil gedoppelt ist, ist es auch wurscht, dass der Stoff kleine Löchlein hat. Auf jeden Fall ist das Shirt bei den Temperaturen schön luftig.

Sommer - Sonne - heiß

Ich bin ja ein absolutes Sonnenkind und liebe dieses Wetter geradezu. Nur Autofahren macht kein Spaß, da mein schwarzes Auto gnadenlos in der Sonne gebraten wird. Statt Laufen gehen wir lieber eine Runde schwimmen im Baggersee. Der hat 244 m einfache Schwimmlänge und hin und zurück ist schon ziemlich anstrengend. Ihr glaubt gar nicht, was da morgens schon los ist. Heute bin ich erst nach 9 Uhr raus, da war es schon wieder sehr ruhig. Wassertemperatur = Lufttemperatur, da war sogar ich sehr schnell im See drin. Obwohl ich eigentlich nicht so der "Seegänger" bin, zum schwimmen ist er einfach klasse. Nur mag ich nicht mit den Füßen auf den Boden, zumindest nicht, wenn es nicht betoniert ist oder eine Leiter vorhanden ist. Seegrund ist nix für mich!
Die gestrigen "Unwetter" haben leider bei uns so gut wie nix hinterlassen außer etwas Wind. Meine Regentonne ist immer noch halbleer und der Boden sieht schon wieder ziemlich trocken aus. Meine Paprika hängen nur noch die Flügel, ich vermute mal, das wird nix. Dafür werde ich demnächst die Lavendelernte einbringen. Und dieses Jahr werde ich meine Blüten nicht schimmeln lassen, so wie letztes Jahr. Dazu gingen die Lavendelsäckchen auf den Märkten zu gut. Bereits angesetzt habe ich ein Ringelblumenöl und ein Lavendelöl. Denen gefallen natürlich diese heißen Temperaturen auch.

Sonntag, 4. Juli 2010

Gewonnen, gewonnen


Gewonnen, gewonnen, ich hab was gewonnen *freu*. Eigentlich wusste ich es bereits seit Dienstag, dass ich was gewonnen hatte. Im Internet gab es ein Gewinnspiel (ich verrate nicht wo, sonst meldet ihr euch dort auch noch an *gemein sei*), bei dem es jeden Tag etwas anderes zum Gewinnen gab. Ich hätte ja gerne einen I-pod für Töchterlein gehabt, dann müsste sie nicht immer meinen nehmen, oder den Tag davor gab es eine wunderschöne Handtasche. Nein, was gewinne ich????
Ich gewinne einen riesigen Flachbildfernseher mit 102 cm Diagonale. Ich will ja nicht undankbar sein, aber mir hätte wirklich einer der anderen Preise viel besser gefallen. Gestern wurde das Ding dann per Post geliefert und steht jetzt erstmal nutzlos im Eingangsbereich rum. Wir wollen ja das Wohnzimmer umgestalten und ich hätte gerne einen riesigen Fernseher direkt an der Wand, aber jetzt doch noch nicht. Erstmal muss unsere riesige Couch kommen, auf die ich schon sehnsüchtig warte. Im Wohnzimmer stehen bereits 2 Fernseher, ein Flachbildfernseher angeschlossen (Erbstück vom Schwieva, als der gestorben ist) und natürlich unser alter Fernseher, der auf einem Wägelchen steht, in der Hoffnung, dass ihn endlich jemand will. "Ist ja nicht wie bei armen Leuten" *Ironie* womit wir jetzt wirklich protzen können, mit 3 Fernseher im Wohnzimmer *fettgrins*

Donnerstag, 1. Juli 2010

Beute für den Ticker

Ich werde jetzt echt noch zum Hirsch mit diesem blöden blog. Nie bekomme ich die Schrift dorthin, wo ich sie hin haben will. Jetzt hab ich vermutlich massig Abstand bis zu den Bildern. Egal, es sind insgesamt 6 Teile.

Freitag, 18. Juni 2010

Ticker füttern

Ich pack es mal wieder nicht und vergesse die Fotos. Fällt mir natürlich immer erst auf, wenn ich die Dinge schon ausgeliefert habe.

6 Lätzchen wurden bereits ausgeliefert

Die Kita in Plankstadt bekam diese Dinge:


















Dazu noch 1 Puppenschlafsack, der wieder einmal vor dem Foto geflüchtet ist. Macht insgesamt 12 Teile für die Kita + 6 Teile für eine Bekannte = 18 Teile insgesamt.

Mittwoch, 5. Mai 2010

Nachtrag und Erinnerung

Erinnerung: Klickt bitte fleißig bei Bea für die Abstimmung (Beitrag weiter unten: Bea und ihre Projekte).

Nachtrag: Meine Dattelpalme hat es nicht geschafft, die war bis runter in die Wurzeln verfault und mittlerweile hab ich sie rausgemacht. Auch die Zitrone sieht nicht wirklich gut aus, die hätte zumindest schon mal einen Trieb zeigen müssen. Egal, die Dinger waren voll mit Schildläusen und jetzt haben sie es eben nicht überlebt.

Beute für den Ticker

Wie ihr seht, bin ich stinkfaul und krieg wieder gar nix gebacken, sofern es nicht Kundenwünsche sind. Immerhin darf ich für Juniors Einrichtung (Kindertagesstätte) die Puppis einkleiden. Da sind dann doch Größen dabei, die ich nicht habe oder besondere Wünsche, die ich anfertigen muss. Theoretisch müssten somit noch diverse Teile in nächster Zeit dazu kommen *hoffentlich*.

Ich "ziehe" eine Mistel

Misteln kennt ihr ja bestimmt alle, diese Teile, unter denen man zu Weihnachten knutschen soll. Unkraut, Schmarotzer und in der "Sendung mit der Maus" zeigten sie neulich mal, wie eine Mistel wächst. Zuerst braucht man die Beere und darin gibt es einen Kern, der etwas klebrig ist. Dieser wird dann an einen Zweig geklebt (Vögel lassen sowas gerne mal fallen) und dann entsteht daraus ein Keim.

So sieht mittlerweile mein Kern mit Keim aus. Ich hatte im Garten noch einen zurückgeschnittenen Pfirsichbaum, den ich eigentlich rausmachen wollte, nur im Herbst noch keine Säge dafür hatte. Also hab ich jetzt einfach mal 2 Mistelkerne an den Baum geklebt und jetzt treibt dieser blöde Pfirsich auch noch aus. Egal, die Mistel hat Vorrang. Ich werde die Kerne weiter beobachten und hin und wieder mal ein Bild davon einstellen. Der Keim sollte sich ins Holz "reinfressen". Bin mal gespannt, ob das was wird.





Nachtrag: vorerst gibt es keine weiteren Bilder von der Mistel oder auch ihren Werdegang. Meine Himbeerhecke hat den Baum total zugewuchtert und bevor die nicht geerntet und "gekillt" wurde, komm ich an die Misteldinger gar nicht ran.

Nachtrag zum Nachtrag: es gibt keine Mistel. 2 Samen hatte ich gepflanzt, am 1. Ast hatte sich der Pfirsichbaum entschieden, dass der den ganz absterben lässt, am Hauptstamm hat sich der Baum entschieden, dass er weitertreiben will und genau dort, wo die Mistel saß, habe ich jetzt ein "Astwerk", das den Samen wohl zerstört hat.
Der, dem Tod geweihte Baum wehrt sich mit allem, was er hat. Dann wollen wir doch mal sehen, ob wir wieder tolle Pfirsiche von ihm bekommen. Einmal hatte ich eine so tolle Ernte, ich wusste gar nimmer, was ich mit den vielen Pfirsichen machen sollte.

Samstag, 3. April 2010

Reste aufarbeiten

Eigentlich hätte es mir gleich beim Erstellen diesen Blogs klar sein müssen, das Ding schreibt sich nicht alleine, auch nicht, wenn ich es in Gedanken darum bitte. Folglich werde ich jetzt diverse Wochen einfach mal aufarbeiten müssen.


Ich habe zwischendurch doch auch mal was genäht. Dieses Shirt stammt aus einer All-woman. Es war ein Sonderheft mit nur 4 oder 5 Modellen. Das Shirt wird in der Mitte gerafft. Mich zuerst vermessen und XL sah von der Größe her eigentlich ganz gut aus. Prompt mich erstmal über das Schnittmuster geärgert, da das obere Vorderteil gedoppelt wurde, wurde doch schlicht weg einfach der hintere Beleg vergessen überhaupt zu erwähnen, geschweige denn, es war einer auf dem Schnittmusterbogen. Das Rückenteil wurde komplett in der Anleitung vergessen. Hmmm, vielleicht hätte man das Vorderteil und die Ärmel nur mit Bändchen "angeschnallt"? Ich hab mich für die mühsamere Arbeit entschieden und einen zusätzlichen Beleg abgezeichnet. Das Teil war endlich genäht und ich zog es an *staun* wo ist meine Oberweite geblieben? In das Shirt hätte ich mich von vorne gleich nochmal mit reinstecken können und dabei bin ich eigentlich der Meinung, dass ich gar nicht so schlecht bestückt wäre.
Hatte dann erstmal beide Seiten nochmal großzügig abgenäht (Geradstich Nähmaschine) und das Shirt mal angezogen und danach gewaschen. Von dem Stoff hatte ich mir schon mal ein T-Shirt genäht und ich wusste, dass der gerne noch etwas eingeht beim Waschen. Nach der Wäsche sah die Passform auch schon wesentlich besser aus und jetzt ist es gerade wieder beim Waschen. Erst danach werde ich entscheiden, ob ich die Seitennähte nochmal mit der Overlock runterrattere, oder ob ich die Seitennähte wieder auftrennen muss, je nach Einlauf. Theoretisch fand ich den Schnitt gar nicht schlecht und ich werde ihn nochmal in einem normalen Jersey nähen, keinen bi-elastischen, wie vorgeschlagen. Vielleicht fällt dann das Vorderteil nicht so riesig aus, ansonsten muss ich mir doch wirklich den Schnitt nochmal in L rausmachen *ich bin zu schmal für XL*.

Beute für den Ticker

Die Puppis brauchen noch Windeln und ich hatte 8 Stück genäht.












Sogar der 2. Socken wurde fertig.

Das sind jetzt insgesamt 10 Teile für den Ticker *schäm*, aber ich hab noch 3 fertige Puppenhöschen hier liegen, zu denen fehlen noch die Oberteile. Eines hatte ich genäht und erst danach gesehen, dass der Stoff Flecken hat, die beim Waschen nicht rausgehen. Also muss ich nochmal neu starten.

Freu, freu, freu

Freu, ich hab auf einer Internetseite einen Einkaufsgutschein in Höhe von 100 Euro gewonnen und darf hier einkaufen gehen. Auf der Seite hatte ich schon öfter mal gestöbert und werde dort garantiert was finden. Eigentlich wollte ich mir ja das Fanö nähen, aber da muss vermutlich jetzt erstmal warten. kleinFanö hab ich heute für Töchterlein genäht, die bekommt es aber erst morgen zu Ostern und sie hat mir versprochen, dass ich dann ein Bild von ihr machen darf.
 Das versprochene Bild von Klein Fanö. Sie liebt das Shirt heiß und innig.

Mittwoch, 10. März 2010

Bea und ihre Projekte

Einige von euch kennen garantiert Bea - Seti von der Hobbyschneiderin. Bea ist eine superliebe und sehr kreativ. Gebt der einen Stoff und die zaubert euch was draus, da fällt einem nix mehr ein. Aktuell hat sie mal wieder ein Projekt laufen, das eure Stimme benötigt
Ruhrpott-Tasche
Da man nur einmal in 7 Tagen abstimmen kann, bekommt Bea einen eigenen Beitrag von mir.
Nachtrag:
Bea "schafft wie an Bronnebutzer" und hier kommt ihr nächstes Projekt:
BrEd Pott
Bisher kann man noch bei beiden Projekten seine Stimme abgeben.

Mittwoch, 3. März 2010

Wo bleibt die Zeit

Wird man im Alter langsamer oder hat der Tag auf einmal weniger Stunden? Keine Ahnung, wo gerade meine Zeit hinverschwindet. Ich lese aktuell gerade mails von Sonntag, komme sonst zu nicht wirklich viel, fühle mich aber irgendwie total ausgeglichen.

Ich versuche mich gerade in diverse Massagetechniken einzulesen/-schauen und da sind welche dabei, die mich tierisch inspirieren. Diese Ruhe und Ausgeglichenheit fasziniert mich (nicht das Geknete eines groben Masseurs) und ich bin ernsthaft am Überlegen, ob ich nicht diverse Seminare besuchen will. Männe musste am Wochenende als Übungsopfer herhalten und alleine das GEBEN hat mich derart "befriedigt". Das Beobachten des "Opfers", wie er reagiert, was ihm gut tut, was nicht.
Zum Geburtstag habe ich ein "Hot-Stone-Set" bekommen, aber da traue ich mich noch nicht recht dran. Lt. der Anleitung muss man so vieles beachten und ich will ja eigentlich nicht mit der Anleitung in der Hand das machen. Mal schauen, ob ich dazu eine Anleitung bekomme (Film), Bücher gibt es genügend dazu.

Der Sturm Xynthia hat meine "Gespenster" im Garten aufgedeckt und ich hab sie jetzt völlig nackig gemacht. Zitrone, erwartungsgemäß alle Blätter verdorrt, mal sehn, ob die sich wieder fängt.

 
Dattelpalme verdorrt und zum Stumpf hin schimmelig. Da hab ich jetzt mal alle Wedel abgeschnitten und gleich in die Biotonne gestopft. Auch hier lasse ich mich überraschen, ob die sich noch fängt. 

Sonntag, 14. Februar 2010

Wie blöd kann frau eigentlich sein?

Nachdem meine Ticker ja gnadenlos hinterher hinken, dachte ich gestern mal, näh doch einfach das zugeschnitte Zeug, dann gibt es wieder Platz. Für Töchterlein hatte ich eine Unterhose zugeschnitten und aus dem gleichen Stoff 2 Puppenunterhosen, dann war der Stoff endlich aufgebraucht. Steh ich in meinem Nähzimmer und habe nur Vorder- und Rückenteil der Unterhose, der Zwickel fehlt. Dabei war ich mir 100prozentig sicher, dass ich den Zwickel auch zugeschnitten habe. Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten:
1. ich hab ihn nicht zugeschnitten
2. hab ihn zugeschnitten und zum Haufen für den Mülleimer gelegt und auch damit entsorgt.
3. hab ihn zugeschnitten und der ist in meinem Nähzimmer untergetaucht
Nachdem ich die Teile aber bestimmt schon vor 3 Wochen zugeschnitten hatte gibt es natürlich keine Möglichkeit mehr, die Mülltüte zu durchsuchen. Was tun?
1. Zwickel neu zuschneiden, da aber kein gleicher Stoff mehr da ist, müsste ich auf einen anderen Stoff ausweichen
2. warten, bis der hoffentlich zugeschnittene Zwickel aus den Tiefen des Nähzimmers auftaucht
Die Puppenunterhosen reichen leider nicht für den Zwickel, das hab ich schon getestet.
Jetzt lass ich die U-Hose erstmal und nähe den Rest.

Dienstag, 2. Februar 2010

Ich hasse den Kaspersky

Virenprogramme können ja ganz schön nützlich sein, aber der Kaspersky bringt mich immer mehr zur Weißglut. Meine Leserliste war für mich nimmer sichtbar und nur durch intensives googlen kam heraus, dass der Kaspersky dahinter steckt. Der hat die Seite von google friends.... einfach gesperrt und zur verbotenen Seite erklärt. Bis ich jetzt dahinter kam, wie ich die Seite wieder freischalte, das hat mich garantiert 1 Std. Zeit gekostet. So ein Antibanner ist ja ganz praktisch, ich sehe viel Werbung gar nimmer und bin darüber auch froh, aber dass dann einfach diverse Seiten gesperrt werden, die neulich noch sichtbar waren, das ärgert mich schon. Ich versuche euch eine Anleitung zu geben, wie ihr das umgehen könnt, falls es euch auch getroffen hat:
Kaspersky anklicken, oben auf Bericht klicken, dann auf ausführlichen Bericht und dort auf Antibanner. Dann wäre es sinnvoll, wenn ihr vorher versucht hättet, zuerst eure Seite aufzurufen, damit die blockierte Seite (google friends....) ganz unten erscheint. Klickt dann mit der rechten Maustaste auf die Adresse und auf erlauben, dann funktioniert es auf einmal.

Montag, 1. Februar 2010

Ticker füttern

Dank einer guten Kundin sind wieder diverse Dinge dazugekommen.
2 Babylätzchen (Auftrag)
1 Mütze für Junior, der verschlampert laufend Mützen, Jacken etc.
1 Puppenunterhose
1 Puppensocken

Montag, 11. Januar 2010

Montag, 4. Januar 2010

schämen oder einfach nur der Zeit voraus?

Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich mich schämen soll oder ob ich einfach die Einstellung habe: Ich bin eindeutig der Zeit voraus. Entscheidung: Ich bin der Zeit voraus.
Unsere Nachbarin ist eindeutig ein Dekojunkie und alles und jedes wird dekoriert, sobald auch nur eine neue Jahreszeit/event irgendwie in Erscheinung treten könnte. Töchterlein hilft dann eifrig mit und letztes Jahr hat es auch unseren Korkenzieherhaselstrauch erwischt. Normalerweise hänge ich selbst ein paar Eier dran (mundausgeblasen und handangemalt), dieses Mal durften es die Plastikeier der Nachbarin sein (die paar fallen da nimmer auf). Auf jeden Fall explodierte noch im schönsten Osterrausch der Frühling und alle Pflanzen standen auf einmal in prächtigem grün da. Auch unser Korkenzieherhasel. Die grünen Blätter waren so dicht, dass man die Ostereier gar nimmer sah (aus den Augen, aus dem Sinn).
Das Jahr verging und plötzlich fielen die Blätter wieder ab und siehe da, die Ostereier kamen raus. Nachdem dann aber alles matschig war, stieg ich freiwillig auch nicht in mein "Gärtchen". Folglich hängen die Ostereier immer noch. Wären es meine eigenen gewesen, die hätte man geschwind abgeschlagen und keiner hätte es je bemerkt. Aber schlagt doch mal Plastikeier tot, die sind nicht tot zu kriegen.
Jetzt bleiben sie hängen, Ostern rückt ja schon näher.




Dieses Teil mit 2 Ohren ist mein Zitronenbaum. Bin mal gespannt, ob der durchkommt. Innen ist der noch mit Noppenfolie umwickelt, aber das Teil war voll mit Schildläusen und ich wollte diese Sauerei nicht mehr im Haus haben. Die verkleben den ganzen Boden und jetzt gilt die Devise: Überleb oder verreck. Mal schauen, was im April/Mai unter der Hülle vorkommt.





Oh, noch ein Gespenst. Allerdings ist das mittlerweile umgekippt. Darunter steckt eine Dattelpalme, die ich selbst aus einem Kern gezogen hatte. Gleiches Dilemma wie bei der Zitrone - Schildläuse.