Dienstag, 19. Juni 2018

die nächsten Gumgums

Wieder ein Paar Gumgums geschafft. Das 1. Mal, dass ich bei Sneakersocken keinen Rollrand gestrickt habe. Die werden verschenkt, da ich die Wolle auch geschenkt bekommen hatte und sie sich unbedingt mal solche Gumgums gewünscht hatte. Es ist aktuell einfach viel zu warm um zu stricken. Die Hände sind schwitzig und die Wolle läuft net.

Montag, 2. April 2018

mal wieder Puppis benähen

Die "Sabine" (Puppi mit Haaren) sollte benäht werden. Dachte zuerst, müsste eigentlich die Größe der Baby Born mit 42 cm sein. Aber wie es nun mal so ist, auch Puppis haben wie wir ihre eigenen Größen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich wohl einen Fehler gemacht hatte, ich hatte ihr ein Outfit aus einem Roos-Schnitt angezogen und die fallen ziemlich großzügig aus. Auf jeden Fall, die Sabine ist darin fast ertrunken. Folglich ist ein BB-Schnitt zu groß. Also den Schnitt der Lissy mit 38 cm rausgeholt, zugeschnitten und genäht. Hmmm, die Sabine hat viel zu stramme Arme. Nachdem dann noch ein Auftrag rein kam für ein Schlafanzüglein 42 cm Puppe, hab ich nochmal angefangen. Zuerst den Schlafanzug genäht, die Sabine wieder reingesteckt und er war irgendwie nicht richtig passend, aber die Größe war schon mal ok. Also das gleiche Outfit, das die Lissy schon bekommen hatte, nochmal in BB-Größe genäht und siehe da, es passt. Stoffe waren Nicki und Plüsch und alles hatte rosa Fussel von dem Plüsch. Die Sabine ist wieder bei ihrer Puppenmama, das Schlafanzuglein auch ausgeliefert und die Lissy hat ein neues Outfit für den nächsten Markt bekommen. Nebenbei sind noch 3 Windeln für Baby Born in rosa entstanden, da die Puppenmama für die Sabine auch noch eine rosa Windel wollte.

Donnerstag, 8. März 2018

Gum-gum-Sneakersocken

Der Frühling und Sommer kann kommen, Sneakersocken in Gum-gum-Technik sind fertig geworden.
Da die ganz privat für mich sind, gehen sie zu RUMS .

Sonntag, 11. Februar 2018

Geobag aus einem Stiefel

Es waren einmal 2 Paar Stiefel, die drückten an der Ferse so schlimm, dass ich jedes Mal Blasen bekam, wenn ich sie anzog. Genau dort, wo die Stiefel abknicken.

Damit ihr es seht, es waren keine billigen Stiefel und die Sohle kaum abgelaufen. Allerdings hatte sich beim schwarzen Stiefel bereits der RV aufgelöst und so traf ich eine Entscheidung, der Schaft wurde mit einer Schere einfach abgeschnitten. Lange lagen die Lederstücke im Regal und dann kam mir die Erleuchtung. Da ich schon immer eine Mini-Geobag von Pattydoo nähen wollte, nahm ich mir ein Schaftteil und startete.

 Einmal den Schaft von außen, dann den Schaft von innen. Der Schnitt wurde mit 50% ausgedruckt. Faul wie ich bin, verwende ich natürlich das Teil so, dass der RV bereits eingenäht ist.
Das Muster wurde mit einem Filzstift aufgemalt und dann gut gehalten und ausgeschnitten.

Dann nach Anleitung nähen und da der RV bereits drin war, muss etwas gezaubert werden, da die NZ dann nicht stimmt. Auch habe ich die Lasche eigentlich an der falschen Seite eingenäht, wäre sinnvoller gewesen, es dort zu machen, wo der Zipper vom RV ist, wenn er geschlossen ist.

Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und auch ein wenig stolz auf mich. Angehängt wurde ein Engel-Einkaufswagen-Chip.
Vom restlichen Schaft ist noch soviel übrig, dass es zumindest noch für eine Hälfte der Tasche reicht. Hab ja noch den 2. Schaft um nochmal 1,5 Bags zuzuschneiden. So wurden teure Stiefel sinnvoll weiter verwertet. Und wenn ich lustig bin, müssen noch die schwarzen Stiefel dran glauben.


stoffliebe linkparty

Donnerstag, 8. Februar 2018

Gum-gum-Socken

Meine 1. Gum-gum-Socken sind fertig und ich liebe diese Technik. 4 verschiedene Knäuel Restwolle wurde verstrickt, mal weniger große Reste, mal größere Reste.

Als Grundwolle hatte ich das große Knäuel genommen, ein Geschenk ohne Banderole und ich weiß nicht, wie das Muster aussieht. Aber allein schon die Farbgebung war mir auf jeden Fall zu langweilig. Das ist das schöne an den Gumgums, man weiß nie, wie sich das Muster weiter entwickelt. Ich persönlich finde die Socken wunderschön und es bleiben garantiert nicht die letzten.




Premiere, ich versuche das 1. Mal, das zu RUMS zu schicken. Bin mal gespannt, ob es klappt.

Sonntag, 28. Januar 2018

handgefärbte Socken mit Kool Aid

Aktuell bin ich grad komplett auf dem Sockenstricktrip. Die Wolle hab ich selbst gefärbt mit amerikanischem Brausepulver (Kool Aid). Trinken würde ich das Zeug wohl nie, aber zum Sockenfärben taugt es



Mangels einem Wollwickler hab ich die Wolle von Hand so gewickelt, dass ich sie ohne Probleme von innen raus stricken konnte. Es gibt mehrere Anleitungen im Netz. Ich hasse es, wenn Knäuel immer rumhüpfen, deshalb stricke ich immer von innen raus.
Heute wurden sie fertig, leider ist das gelb irgendwie verloren gegangen. Dazu muss ich sagen, dass das Brausepulver garantiert schon 10 Jahre bei mir lagert. Das blau und grün ist dafür echt toll und leuchtend. Mal sehn, was ich mit dem Rest mache, ob es Gumgum-Sneakersocken werden, mal sehn. Schließlich gehen wir doch mal davon aus, dass es auch wieder Sommer wird.

Dienstag, 9. Januar 2018

Sockenreparatur

Eigentlich ist es keine Reparatur, sondern eine Umwandlung von Kindersocken zu Socken in meiner Größe.
Hier sieht man noch schön den Unterschied vom oberen zum unteren Socken. Da die wenig getragen waren, konnte man sie auch schön aufribbeln. Hab dann uni -Wolle in lila dazu genommen und schön in der gumgum-Technik beide Wollen verstrickt.


Beide Socken jetzt fertig und können angezogen werden. Ich denke mal, dass nach 2mal waschen der Unterschied nimmer großartig zu sehen sein wird.