Donnerstag, 7. März 2013

mich gibt es noch

und ich schäme mich richtig, dass ich schon so lange nix mehr geschrieben habe. Jetzt muss ich euch aber erstmal über mein wunderschönes Wochenende mit Männe anlässlich unserer silbernen Hochzeit berichten. Das hatte er ganz alleine geplant und gebucht und bis wir unterwegs waren, wusste ich nicht, wohin es wirklich geht. Allerdings musste er mir dann unterwegs die Adresse fürs Navi sagen, das prompt mal keine Hilfe war, da es diese Adresse nicht kannte und man ja immer nur "vorgefertigte" Straßen nehmen kann. In Ulm standen wir dann im Stau und Frau ist ja nicht blöd, zieht das Handy raus und gab den Namen mal in den Browser ein (ich liebe Smartphones, mit denen man unterwegs auf das Internet zugreifen kann). Was ich im winzigen Handy sah, hat mich echt begeistert.
Hingefunden hatten wir dann ungefähr mit dem Navi und dann gab es Wegweiser. Gesehen hatten wir nämlich nix, alles lag in tiefstem Nebel.
Hier mal dieWebsite von Burghotel Falkenstein in Pfronten. Schaut euch die Themenzimmer an, also wenn ihr wirklich mal romantische Nächte mit eurem Liebsten verbringen wollt (Ela, von dir aus ist es nur ein Katzensprung *bg*), dann ist das die richtige Adresse. Als ich unsere Suite sah, war ich hin und weg. Er hatte das "goldene Dacherl" gebucht, mit Himmelbett und offenem Bad im Schlafzimmer. Alles war wunderschön arrangiert, mit massig Kissen, Deko, Teelichtchen etc. Da es eine Suite war, gab es dazu noch einen Vorraum mit gemütlicher Sitzecke und auch wunderschön dekoriert. Hier wurde einfach Wert auf ein angenehmes Ambiente gelegt, wie im kompletten Hotel. Das Essen war superlecker und sehr kreativ angerichtet, die Chefin hatte auch Zeit für ein kleines Pläuschchen und überhaupt, am liebsten hätte ich gleich nochmal verlängert. Eines muss ich euch allerdings sagen, nehmt einen großen Geldbeutel mit, billig ist es nicht.


So, jetzt muss ich euch noch was zum Sitzsack sagen. Theoretisch ist er ganz nett, aber ich habe festgestellt, dass ich sowas nochmal nähen muss, dann aber weniger für das Tablet sondern für richtige Bücher. Es ist genial, wenn die Bücher nicht zu dick sind. Die Seiten blättern nicht laufend alleine um, da sie unten durch den Wulst festgehalten werden. Ich hab auch schon eine Seite aufgetan, wo man diese Kügelchen zum Füllen bekommt, da ich immer noch Angst habe, dass der Reis, der in meinem Sitzsack gelandet ist, irgendwann mal zu leben anfängt. Naturmaterialien hin oder her, ewig hält das Zeug nicht und waschen kann man es auch nicht. Die Kügelchen könnte ich wenigstens waschen, hab bereits 2 gekaufte Badewannenkissen, die man ohne Probleme in die Wama stecken kann.

Kommentare:

  1. huhu Sonny,
    dann bräuchte der osterhase aber auch deine adresse.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonny, Dein Büchersack fängt nicht an zu laufen, wenn Du ihn hin und wieder in die Microwelle legst (ohne Metallteile natürlich)

    Liebe Grüße
    Martha

    AntwortenLöschen