Freitag, 11. Februar 2011

Aus Alt mach Neu

Inspiriert wurde ich mal wieder von der Klamottengruppe. Töchterlein hatte mir einen ganzen Stapel Shirts hingelegt, die entweder nimmer passen, oder nicht mehr passen sollen. Hab die Dinger dann gewaschen und ich dachte, mich trifft der Schlag, es gab fast kein Shirt, das keinen Fleck hatte. Mit Vorliebe Acrylfarbenflecken. Verkaufen scheidet also schon mal aus, was tun? Das Shirt war schön dehnbar, da wollen wir doch gleich mal schauen, ob wir daraus nicht einen Slip nähen können.

Cool, da würden ja 2 Slips rauskommen. Rollschneider geholt und sofort ausgeschnitten.

Nachdem wir auch noch 2mal den Zwickel brauchen und ein Shirt geschickterweise auch 2 Arme hat, wurde der Zwickel aus dem Ärmelstoff zugeschnitten.

Tataaaaa, 2 fertige Slips. Der eine hat das Muster auf dem Hinterteil, mit Glitzersteinchen, der andere hat nix.

Kommentare:

  1. Klasse; dich hat wohl das Dessousfieber gepackt.
    Aber so kommst du nie von deinen Stoffbergen runter, wenn du noch alte Shirts verwertest *frechgrins.
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  2. Töchterlein braucht unbedingt noch Slips. Die gekauften lösen sich alle auf und mit "halben" Sachen will ich sie nicht nach Finnland schicken. Ela, keine Sorge, die Stoffberge lösen sich hoffentlich auch noch auf. Gestern kam dein Jeans vom Mangeln zurück, jetzt könnte ich mich dran setzen und daraus was "zaubern".

    AntwortenLöschen